Auswahl in gimp erstellen

Eine Auswahl in gimp zu erstellen ist im Prinzip ganz einfach. Im Werkzeugkasten von gimp stehen etliche Möglichkeiten zur Verfügung, wie man letztendlich ein gewünschtes Objekt markieren kann. Denn im Prinzip ist eine Auswahl nichts weiteres als eine Markierung innerhalb eines Bildes, Bildbereiches oder auch einer Ebene. Anschließend kann man diese Auswahl unterschiedlich bearbeiten - wie zum Beispiel ausschneiden, ersetzten, freilegen oder farblich nachbessern.

Auswahlwerkzeuge gimpDer Werkzeugkasten von gimp bietet die Möglichkeiten wie folgt eine Auswahl vorzunehmen.

Auswahlwerkzeuge in gimp

  • über das Rechteck, daraus ergibt sich eine einfache rechteckige Auswahl (praktisch bei rechteckigen Bildbereichen)
  • über die elliptische Auswahl können kreise und Ellipsen ausgewählt werden (empfehlenswerte bei kreisrunden Auswahlbereichen wie Kopf oder Augen)
  • das "Lasso" ermöglicht die sogenannte Freihand-Auswahl. Diese Auswahl ist von nöten, wenn man ganz spezielle Bildbereiche selektieren möchte. Eine präzise Punkt für Punktbearbeitung ist hier möglich.
  • Der Zauberstab in gimp ist ein praktisches Instrument, wenn man zusammenhängende Bereiche auswählen möchte. Hier ist vor allem der Wert "Schwelle" zu beachten.
  • "nach Farbe auswählen" bietet sich an, wenn man zusammenhängende Bildbereiche der gleichen Farbe selektieren möchte
  • Die "magische Schere" ist von Vorteil, wenn man ein Objekt an einer scharfen Kante entlang auswählen möchte.
  • Sehr praktisch ist die "Vordergrundauswahl" in gimp ist immer dann praktisch, wenn man ein sich abhebendes Vodergrundobjekt vom Hintergrund selektieren möchte. Speziell das Freilegen von Personen vom Hintergrund kann mit der "Vordergrundauswahl"schnell vorgenommen werden.

Auswahlmodi in gimp
Zu beachten bleiben schließlich noch die Auwahlmodi in gimp. Hat man sich das passende Auswahlwerkzeug ausgesucht, so sollte man im nächsten Schritt den passendes Modus auswählen und anklicken. Denn diese Einstellung bestimmt darüber, wie die Auswahl in der weiteren Bearbeitung selektiert wird.

  • Die erste Auswahlmöglichkeit beim Modus ist die "aktuelle Auswahl ersetzen". Dieser Modus ist standardgemäß eingestellt. Wenn eine Auswahl vorgenommen wird und nochmals ins Bild geklickt wird, so wird die alte Auswahl gelöscht und durch die neue ersetzt.
  • "Zur aktuellen Auswahl hinzufügen" ist der zweite Auswahl-Modus. Dieser Modus ist praktisch, wenn mann mehrer Bereiche gleichzeiti selektieren möchte. Dann wird die este Auswahl durch die zweite ergänzt und dadurch erweitert.
  • "von der aktuellen Auswahl abziehen" ist der dritte Auswahl-Modus. Dieser Modus kann verwendet werden, wenn man von einer Auswahl eine andere entfernen möchte.
  • "Auswahlschnittmenge bilden" ist der vierte Auswahlmodus. Dieser Modus ist dann von Nöten, wenn man die Schnittmenge zwischen zwei Auswahlbereichen selektieren will.