Das perfekte Foto - nur mit dem richtigen Equipment möglich

Bevor digitale Fotografien mit Photoshop oder Gimp verändert und weiterverarbeitet werden können, müssen sie erst einmal gemacht werden. Doch ganz egal, ob Hobbyfotograf oder Profi, nicht immer ist es leicht, im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken und das perfekte Bild zu schießen. Gut, wenn man sich da bei seiner Arbeit auf professionelles Equipment verlassen kann und nicht im falschen Moment von der Ausrüstung im Stich gelassen wird.

Entscheidend für eine gute Fotografie ist natürlich die richtige Kamera. Sie sorgt dafür, dass Landschaften, Porträts oder andere Motive in perfekter Qualität auf ein digitales Speichermedium gebannt werden. Doch neben dem Fotoapparat spielen weitere Ausrüstungsgegenstände, wie Stative, Fototaschen oder Objektive eine wichtige Rolle beim Ablichten einer Szene.

Die Kamera schützen

Besonders die Unterbringung der Kamera ist für viele Fotografen extrem wichtig. Schließlich soll das Arbeitsgerät vor Stößen und Erschütterungen aber auch vor Staub, Wasser und Dreck geschützt sein. Um dies zu erreichen, können zum Beispiel Fototaschen im Studiobedarf-Shop gekauft werden. Ein passendes Modell sollte nicht nur Platz für die Hauptkamera bieten, sondern im besten Fall auch noch ein Ersatzgerät aufnehmen können. Daneben muss Raum für verschiedene Objektive und Blitzlichter vorhanden sein. Je nach Einsatzgebiet des Fotografen gibt es sowohl tragbare Taschen als auch Rollkoffer. Um flexibel auf verschiedene Situationen reagieren zu können, sollte die Fototasche variabel im Innenraum sein. Generell darf in diesem Bereich nicht gespart werden, denn schließlich wird ein stabiles Transportmittel für das wichtigste Arbeitsgerät des Fotografen benötigt. Eine gute Polsterung ist daher Pflicht genauso wie Befestigungsgurte für die einzelnen Objektive und Ersatzakkus. Hochwertige Modelle bieten darüber hinaus verstärkte Ecken, zum Beispiel aus Aluminium. Neben der Tasche für den Fotoapparat wird in der Regel eine zweite Transportmöglichkeit für die mitgeführten Stative benötigt.

Nicht wackeln...

Denn genau wie eine gute Tasche sind auch mehrere Stative für einen ambitionierten Fotografen ein wichtiges Hilfsmittel, auf das er kaum verzichten kann. Sie helfen dabei, auch bei sehr langen Brennweiten scharfe Bilder zu ermöglichen. Denn wenn die Lichtverhältnisse nicht ideal sind, entstehen sonst verwackelt Fotografien, die damit unbrauchbar werden. Auch wenn über einen längeren Zeitraum viele Bilder von einer bestimmten Position aus geschossen werden sollen, bietet sich ein Stativ an. Dies hilft zum Beispiel bei Sportereignissen oder aber auch bei sehr großformatigen Aufnahmen. Der Fotograf wird entlastet und kann sich somit besser auf die Auswahl der Motive und auch auf den perfekten Augenblick für das Drücken des Auslösers konzentrieren. Um auch Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven machen zu können, benötigen professionelle Fotografen in der Regel jedoch mehrere Stative für ihre Arbeit.

Tags: