Einfache Pinseln erstellen

In Gimp gibt es nicht nurdie Möglichkeit vorgegebene Pinselformen zu verwenden, sondern auch neue hinzuzufügen oder Neue zu erstellen. Zu beachten bleibt dabei, dass man die Pinselformen in gimp nicht nur mit dem Pinselwerkzeug verwenden kann. Auch bei den anderen Malwerkzeugen, und dem Radierer stehen dem Benutzer die Pinselformen zur Verfügung. Selbst bei den Werkzeugen Klonen, Heilen, Weichzeichnen, Schärfen, Verschmieren und Abwedeln kann man die Pinselformen benutzen. Möchte man neue, bereits fertige Pinsel oder Brushes in gimp integrieren, so müssen diese in das gimp/brushes Verzeichnis kopiert werden. Ansonsten hat man noch zwei Möglichkeiten eigene Pinsel zu erstellen. Die erste Möglichkeit eine neue Pinselform zu erstellen, besteht darin per Pinseleditor einen Pinsel zu kreieren. Daher möchte ich in diesem Tutorial auf diese Möglichkeit der Pinselerstellung eingehen.

Pinsel erstellen

 

Am einfachsten gelangt man in den Pinseleditor, wenn man sich im Reiter „andockbare Dialoge“ das Fenster Pinsel hinzufügt. (Kann unter anderem per Menüleiste > „Fenster“ aktiviert werden.). Aber auch im unteren Bereich des Werkzeugfensters, wie auch im Ebenenfenster kann man „Reiter hinzufügen“ und den Pinseleditor hinzufügen. Hat man den Pinsel-Dialog aktiviert, so erscheint ein Bild wie unter 1. zu sehen. Klickt man in die Pinselformen mit der linken Maustaste, kann man dort „neuer Pinsel“ etc. anklicken und der Pinseleditor (2.) öffnet sich. Man hat natürlich hier auch die Möglichkeit direkt einen bestehenden Pinsel mit der linken Maustaste anzuklicken und diesen durch die Auswahl „Pinsel bearbeiten“ zu bearbeiten. In dem Fall, dass man einen neuen Pinsel erstellt, gibt man vorab den Namen (3.) ein. Anschließend kann man zwischen den verschiedenen Formen unter den Pinseln wählen. Zur Auswahl bei der Form stehen der Kreis, ein Viereck und eine Raute. Sieht man sich jedoch die weiteren Attribute zu den einfachen Formen näher an, so stellt man fest, dass aus der Raute durch das Verändern der Spitzen ein Stern etc. werden kann. Mit dem Radius stellt man die Größe des neuen Pinsels in gimp ein. Die Spitzen können wie gesagt Raute und Viereck in Sterne -und sozusagen Mehrecke umwandeln. Mit der Härte stellt man ein, wie die Pinselform auslaufen soll – transparent ausblenden oder eine harte Kante. Je höher der Härte-Wert, desto härter die Kante des Pinsels. Mit dem Seitenverhältnis kann man eine Pinselform oval / elliptisch gestalten. Durch die Winkeleinstellung kann die Pinselform nach links oder rechts gedreht werden. Mit der Angabe des Abstands kann man bestimmen, in welchem Abstand die Pinsel bei gedrückter Maustaste gemalt werden.

Mit dieser Technik kann man auf einfachem Wege neue Pinsel erstellen, ohne dass man Bilder etc. für den Pinsel malen oder gestalten muss.