Fotografieren - ein Hobby wird zum Beruf!

Eine gute Bildbearbeitungssoftware stößt schnell an ihre Grenzen, wenn sie nicht mit hochwertigen Fotos benutzt wird. Wer auf der Suche ganz besonderen Schnappschüssen ist, kann diese mit einer hochwertigen Ausrüstung auch selber schießen.

Die perfekte Ausrüstung: was wird gebraucht?

Wer plant, sich unter die Fotografen zu begeben, wird bald feststellen, dass es ein Hobby ist, dass preislich unerschöpflich ist. Mit einer einfachen digitalen Kamera kann man durchaus schöne Ergebnisse erzielen. Wer jedoch professionell arbeiten möchte, benötigt ein etwas kostspieligeres Establishment. Eine hochwertige Kamera stellt hierbei das A und O dar. Eine stimmige Bildqualität, die auch kleine Schönheitsfehler bei den Aufnahmemöglichkeiten ausgleicht, ist unabdingbar. Zudem sollte bei so einer Anschaffung auch beachtet werden, dass die Kamera nachrüstbar sein sollte, was die Objektive angeht. Kauft man sich eine Kamera, welche zwar erstklassige Bilder hervorbringt, jedoch in ihren Ergebnissen schnell an die eigenen Grenzen stößt, wird der Fotograf langfristig keine große Freude an ihr haben. Kann diese Kamera jedoch mit stärkeren oder unterschiedlichen Objektiven versehen werden, so bleibt die Kamera auf lange Sicht her variabel einsetzbar und kann auch Jahre nach der Anschaffung ihre Dienste erweisen.

Was gehört in die Profiausrüstung?

  • Systemkamera
  • Filter, Objektivdeckel
  • Leistungsstarke Objektive
  • Speicherkarten, Qualitätsakkus und Ladegeräte
  • Kamerahandbuch
  • Stativ, Fernauslöser
  • Beleuchtungsstystem
  • Fotorucksack für unterwegs oder Schultertasche
  • Bildbearbeitungssoftware
  • Blitzgeräte
  • Sonnenblende
  • Elektronischer Sucher

Auf die Anforderungen kommt es an!

Welche Kameraausrüstung gebraucht wird, hängt von den eigenen Anforderungen ab. Während Hobbyfotografen meistens mit einer einfachen Ausstattung zurande kommen, benötigen Fotografen, die mit dem Hobby Geld verdienen, eine gehobenere Ausrüstung. Nicht immer muss es dabei die Teuerste sein, welche beste Resultate erzielt. Oft kommt man auch mit einer gehobenen Mittelklassekamera aus, welche für den privaten Einsatz völlig ausreichend ist. Wer jedoch langfristig plant, sollte sich vor der ersten Anschaffung überlegen, welche Anforderungen er an seine Ausrüstung stellen möchte. Hierbei ist es auch oft von Vorteil auf namhafte Produkte zurückzugreifen. Markenkameras bieten oft mehr Möglichkeiten zum Nachrüsten der Kamera an, als Reproduktionen. Zudem stehen Markenartikel vor allem für Ihre Langlebigkeit, so kann man auch noch Jahre nach der Anschaffung Zubehör kaufen.


Bevor es an die Aufnahmen geht...

Ein kurzer aber wichtiger Tipp vorneweg: Informieren Sie sich über Ihr Vorhaben. Stöbern Sie erst einmal die Preisklassen Ihrer Wunschkamera durch. Es gibt verschiedene Kameras in unterschiedlichen Preislagen. Wenn Sie sich für ein teures Objekt entschieden haben, so gibt es zu diesem meistens auch fachkundige Literatur, die Ihnen den Umfang des Gerätes aufzeigt. Scheuen Sie in diesem Fall nicht, Fachbücher zu verschiedenen Fotografiervorgängen zu studieren. Denn auf diese Weise erfahren Sie, ob das gewünschte Objekt Ihren tatsächlichen Wünschen entspricht. Kennen Sie die Handhabung der favorisierten Kamera, so fällt Ihnen auch die Entscheidung leichter, sich für oder gegen jene Anschaffung zu entscheiden.  

Das perfekte Finish – Make Up für Ihr Foto!

Nicht nur der Fotoapparat spielt beim Ergebnis die entscheidende Rolle. Auch die Nachbearbeitung ist heutzutage wichtiger denn je. Lichtreflexionen und kleine Nachbearbeitungen können am besten am PC vorgenommen werden. Eine leistungsstarke Bildbearbeitungssoftware ist in der Lage kleine Kameradefizite auszugleichen. Nicht nur Hobbyfotografen nutzen in unserer digitalen Zeit diese Nachbearbeitungsmöglichkeit, auch Profis setzen zum Perfektionieren ihrer Bildergebnisse zunehmend eine Software ein, um das höchste Potential aus Ihren Aufnahmen herauszuholen. Auf diese Weise können Farb- und Filtereinstellungen zusätzlich auf ein Bild angewendet werden, welches bereits vor langer Zeit abgelichtet wurde.

Quelle Foto: © tpsdave - pixabay.com & realworkhard - pixabay.com

Tags: