Kalenderdesign

Kalenderdesign: Geschenk oder Werbung

Kalender haben nicht nur einen praktischen Nutzen, sondern sie sind auch ein gutes Geschenk. Das Jahr hat gerade erst angefangen und somit bietet sich momentan die optimale Gelegenheit seinen Lieben in Form eines Kalender etwas persönliches zu schenken, ohne einen bestimmten Anlass.

Kalender nicht nur nützlich, sondern schön

Ganz klassisch kann man den Kalender mit Fotos von gemeinsamen Erlebnissen gestalten. Dafür finden Sie in jedem Bastell- oder Schreibwarengeschäft ganz schlichte unbedruckte Kalendermodelle, die nur darauf warten von Ihnen gestaltet zu werden. Ihrer Kreativität können Sie dabei freien Lauf lassen, Sie sollten allerdings bedenken, dass der Kalender einer Person, die Ihnen wichtig ist eine Freude machen soll und sich deshalb nicht zu sehr verausgaben. Sie können aber auch ein Computerprogramm nutzen um einen Kalender zu entwerfen.

Viele Hersteller von Digitalkameras liefern Ihren Kunden die nötige Software gleich mit. Je nachdem können Sie dann mehrere Bilder auf einer Kalenderseite unterbringen und so kleine Fotostorys entstehen lassen. Dieses gilt allerdings nur für Tisch- oder Wandkalender, Taschenkalender können nur mit einem Bild versehen werden, ansonsten wird nicht mehr viel zu erkennen sein. Trotzdem lohnt es sich einen Scheckkartenkalender zu verschenken, weil die Person ihn dann immer bei sich trägt. Auf den Taschenkalendern muss aber auch gar kein Foto drauf, Sie können ihn auch mit den Buszeiten, mit einem Plan des örtlichen U- und S-Bahnnetzes oder auch mit einem Pollenflugkalender bedrucken lassen, wenn es sich um einen Allergiker handelt.

Kalender für gewerbliche Zwecke nutzen

Für diejenigen, die Kalender als Werbemittel nutzen wollen gibt ebenso viele Möglichkeiten. Der Kalender kann in den Farben des Logos der Firma gestaltet werden, oder den Slogan der Firma tragen. Auch hier sind der Kreativität kaum grenzen gesetzt und man kommt mit einfachen Mitteln ganz schnell an preisgünstige Werbung. Werbekalender haben sich schon vor Jahren als Werbemittel bewährt gemacht, zum Beispiel hat Coca Cola in den Dreißiger Jahren Kalender genutzt, die im Taschenformat waren, um die dunkle koffeeinhaltige Brause hier in Deutschland populär zu machen.

Besonders für kleine Unternehmen, die sich gerade einen Namen machen eigenen sich Werbekalender im Scheckkartenformat. Sie werden wie Visitenkarten weitergereicht und wegen ihrer Größe sind sie extrem leicht zu verstauen. Außerdem haben Sie auch mindestens ein Jahr lang einen Nutzen für den Verbraucher, danach werden die Kalender allerdings schnell entsorgt. Man kann Kalender also auf viele verschiedene Weisen nutzen. Man sollte sie nie unterschätzen, denn Kalender sind nicht nur dazu da einem zu sagen wann mal wieder Freitag, der 13. ist, oder auf welchen Tag Weihnachten fällt.