Licht und Schatten

Wer sich mit Bildbearbeitung generell beschäftigt, der möchte auch irgendwann Effekte in sein Bildchen bringen. Am einfachsten sind Licht- und Schatteneffekte. Diese Effekte kann man in gimp leicht in die Bilder einfügen. Zudem verleihen sie den Bildern ein gewisses Etwas. Auch Bilder, die etwas zu dunkel geraten sind, kann man mit Lichteffekten etwas aufhellen und besonderen Szenen einen Blickfang ermöglichen. Somit kann man gezielt Akzente mit Licht- und Schattenspielen in ein Bild integrieren. Die Licht- und Schatteneffekte findet man bei gimp unter "Filter" > "Licht- und Schatten".

Text gimpAnbei habe ich zwei Bilder mit einem Textbeispiel erstellt. Im Anfangsbild sieht man ein einfaches Bild mit einem Bildverlauf und einem kurzen Textbeispiel. Im folgenden Bild wurde der Text um Effekte erweitert. Das erste Textbeispiel zeigt den Effekt "Schlagschatten". Der Schlagschatten wird in der Ebene eingefügt und kann im Prinzip ein- und ausgeschaltet werden.  Das zweite Textbeispiel zweigt den "X-Schach-Effekt". Dieser Effekt verändert das die Helligkeit der Schriftfarbe und legt zudem einen Schatten hinter das Bild. Beim dritten Beispiel handelt es sich um den persperktivischen Schatten. Dieser Effekt nennt siche einfach nur "Perspektive". Bei den drei Beispielen wird ein dunkler Schatten hinter den Text gelgt. Alle drei Effekte dienen dazu dem Bild mehr Tiefe zu verleihen. In den Einstellungen kann man die Farbe, Größe und Position des Schattens einstellen.

 

Schatten gimp Im nächsten Beispiel habe ich den Lupeneffekt angewendet, der den Schriftzug etwas verzieht. Unten sieht man den ursprünglichen Text nochmals. In den Funktionen von Licht und Schatten gibt es noch einige ganz nette Tools, die man hin und wieder ganz nützlich einsetzen kann. Da gibt es die "Supernova", welche im linken oberen Bildrand eingefügt ist. Diese wirkt wie Strahlen im Bild und kann das Bild noch mal etwas aufhellen oder verdunkeln. Im rechten unteren Bildrand ist der "Linsenreflex" eingefügt. Diesen kann man wie bei der Supernova farblich, größenmäßig und von der Intensität her selber einstellen. Im Prinzip wirkt der "Linsenreflex" wie ein Lichtpunkt und kann einem öden Bild etwas Lebhaftigkeit verleihen.

Noch ein Tipp zu guter Letzt. Wenn Sie die Effekte im Nachhinein bearbeiten möchten empfielt es sich speziell bei der "Supernova", dem "Linsenreflex" und ähnlichem eine neue Ebene zu erstellen und in diese die Effekte einzufügen. Ansonsten bleiben die Effekte im Bild fest verankert und können nachträglich kaum herausretuschiert werden.