Videotutorials

Videoturials zu Gimp stellen die praktische Umsetzung des machtvollen Grafikprogramms dar. In dieser Kategorie möchte ich aufzeigen, was man mit dem Zeichenprogramm so alles anstellen kann. Es folgen etliche Videotutorials, die ich für findige Gimp-Anwender zusammengesucht habe. Jedes der Tutorials setzt auf unterschiedliche Zeichentechniken und Anwendungsmöglichkeiten. Im Großen und Ganzen jedoch stellen sie alle dar, mit welch einfachen Mitteln man zum Ziel gelangen kann.

Was wird benötigt?

Anders als beim Malen mit Stift, Pinsel und Leinwand ist es in gimp möglich, mit einfachen Mitteln sofort loszulegen. Da Gimp als kostenloses Programm jedem zur Verfügung steht, benötigt es dementsprechend nur etwas Geschick am eignen Rechner. An diesem Punkt möchte ich jedem, der vorhat mit Gimp effektiv zu arbeiten, ans Herz legen sich ein Grafiktablett zuzulegen. Dieses erleichtert die Arbeit beim Zeichnen enorm. Ich persönlich habe mir ein Wacom Tablett der unteren Preisklasse zugelegt. Es ist für meine Zwecke sehr zufriedenstellend und bereitet viel Freude beim Malen. Der Vorteil des Grafiktabletts liegt darin, dass man die gewohnte Stiftführung beim Zeichnen beibehalten kann, was beim Zeichnen mit der Maus kaum möglich ist. Beim Zeichnen mit einer Maus macht man gelegentlich Sprünge beim Verschieben der Maus. Das liegt jedoch daran, dass das Handgelenk sich nicht millimetergenau bewegen bzw. steuern lässt. Zudem ist ein Grafiktablett druckempfindlich. Das bedeutet, es überträgt die Intensivität des Drucks auf den Bildschirm. Das ist von Vorteil, wenn man Linien in verschiedener Stärke darstellen möchte.

Die praktische Arbeit mit den Videos

Wer aktiv plant ein Bild zu malen oder zu bearbeiten, den muntere ich dazu auf, Gimp oder das entsprechende Grafikprogramm seiner Wahl auf seiner Arbeitsfläche aufzurufen und parallel dazu das gewünschte Videotutorial zu starten. Schauen Sie sich die Videos in Ruhe an und wählen Sie für sich ein Projekt, das Sie am meisten anspricht. Starten Sie das Video erneut und versuchen Schritt für Schritt die Arbeitsschritte des Videos nachzuahmen. Stoppen Sie das Video, wenn Sie zeichnen, so lenkt es Sie nicht ab, wenn Sie beim Zeichnen nicht zeitgleich mitkommen. Haben Sie einen Schritt nicht ganz nachvollziehen können, so gehen Sie im Video einen Schritt zurück. Auf diese Weise wird ein einfaches Videotutorial zu einem kostbaren Lehrer mit individuellem Tempo. Speichern Sie Ihre Arbeitsschritte, sobald Sie ein Stück weitergekommen sind, so können Sie an einer gewissen Stelle immer wieder von neu beginnen, wenn beim Zeichnen oder Malen etwas schiefgelaufen ist.

Mypaint als Ergänzung zu Gimp

Und vergessen Sie nicht, es ist noch kein Profi vom Baum gefallen, jeder fängt klein an und entwickelt sich durch Übung und Praxis! An dieser Stelle möchte ich noch kurz Bezug auf das Grafiktablett nehmen. Es gibt zu diesem Tablet auch eine spezielle Zeichenanwendung. Diese nennt sich mypaint. Sie ist kostenlos für die gängigen Betriebssysteme zum Download erhältlich. Ich bevorzuge mypaint, um genaue Zeichnungen darzustellen. Es kann mithin auch vorkommen, dass in den Tutorials Videos mit mypaint erzeugt wurden. Jeder, der in Gimp zeichnen möchte, sollte sich die mypaint-Anwendung  ebenfalls anschauen, welche jedoch für die Grafiktabletts gedacht ist. Sie erweitert die grafische Arbeit neben gimp ungemein.