Werte

Werte Es gibt in gimp etliche Möglichkeiten eine Bildkorrektur vorzunehmen. Professionell und sauber ist die Methode unter dem Menü Farben > Werte. Möchte man unter gimp professionelle Bildbearbeitung betreiben, so sollte man sich mit dem Menüpunkt Farben > Werte auseinander setzen. Denn mit dieser Menüfunktion ist es möglich die Belichtung oder auch den Gamma-Wert in einem Bild zu verändern. Bilder, die vor der Bildbearbeitung blass wirkten können mit der Funktion Werte aufgepeppt werden. Öffnet man den Farbwertedialog, so erscheint ein Histogramm im Bereich „Quellwerte“. Die Quelwerte geben über die Häufigkeit der Helligkeit Auskunft.

In der Grundeinstellung werden alle Farbkanäle berücksichtigt. Man kann jedoch auch einen bestimmten Farbkanal auswählen. Das wird unter dem Pull-down-Menü Kanäle durchgeführt. Die eigentliche Werteinstellung wird mit den kleinen Pfeilen unterhalb des Histogramms durchgeführt. In der Mitte befindet sich das Pfeilchen zur Einstellung des Gammawertes. Wird dieses nach links oder rechts versetzt, dann ändert sich die Helligkeit in dem Bild. Man kann jedoch auch den linken und rechten Pfeil versetzen. Dabei wird der Kontrast erhöht, während beim Verschieben des mittleren Pfeils der Kontrast abnimmt. Es ist aber auch möglich die Werte unterhalb des Histogramms manuell einzugeben. Das ist praktisch, wenn man bestimmte Helligkeitswerte setzten möchte. Bei der Einstellung der Zielwerte kann man festlegen, in welchem Bereich die Bildkorrektur vorgenommen wird. Wer mit diesem etwas ungeübt ist, kann den Button „Automatisch“ klicken. Dann wird eine automatische Bildkorrektur vorgenommen. Die bisher veränderten Werte werden dabei zurückgesetzt. Die drei Pipetten neben dem „Automatisch“- Knopf ermöglichen es genau festzulegen, welche Bildbereiche schwarz, grau oder weiß sein sollen. Die Arbeit mit der Pipette setzt jedoch etwas Geschick und fachliches Können voraus. Farbwerte